Vollmondwandeln

Ängste transzendieren - Mondritual

Der Mond, unser Erdtrabant, beeinflusst das Leben in vielen Dingen. Er bringt durch seine Anziehungskraft die Gezeitenströme hervor und erzeugt zum Vollmond eine besonders mystische Atmosphäre. Auch konfrontiert er uns mit unseren dunkleren Seiten und fördert Altes, Verdrängtes und Archaisches empor.

Wir treffen uns in einer kleinen Gruppe abends zum Sonnenuntergang draußen im Rhein-Main-Gebiet (Taunus & Co.). Jeder trägt dunkle, wetterfeste Kleidung und leichtes, stabiles Schuhwerk. Geübte schleichen mit Fuchsgang und Eulenblick im Wald, lauschen. Das Denken kommt zur Ruhe, wir horchen...“War da was..?“ ...gehen weiter... Wir konfrontieren uns mit unseren Ängsten im fahlen, von Mondlicht beschienenen Waldstück, spüren fiebrige Spannung, entdecken Tiere wie die Eule oder das Reh...

Anschließend kehren wir zurück zu unserer Basis und tauschen uns bei einem Getränk und einem kleinen Snack am Lagerfeuer über unsere Erfahrungen aus. Vielleicht stellen wir fest, das wir keine Angst mehr empfinden, sondern ein Gefühl des Vertrauens und der Geborgenheit in der Natur spüren. Wir können uns mehr und mehr mit ihr verbunden fühlen. Auch ängstliche Naturen sind hier willkommen, um Ängste zu transzendieren und sich mit dem Leben zu verbinden.

Abschließend gibt es ein Vollmondritual, an dem wir sehr gerne freiwillig teilnehmen können.

 

Ort: wechselnde Orte im Frankfurter Stadtwald, Taunus oder östlich des Westerwaldes

 

Dauer: ca. 3-4 Stunden

Gruppengröße: 2-8 Personen

Preise:

Erwachsene 50€

Kinder ab 12 Jahren 15€

Studenten, Arbeitslose, Rentner 15€

WICHTIG:

Dieser Abend ist nur für Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene geeignet. Personen, die sich in ärztlicher oder therapeutischer Behandlung befinden bzw. eine psychische Erkrankung haben, sprechen die Teilnahme bitte vorher mit dem Arzt oder Therapeuten ab.